Vermeidung und Sanierung von Trinkwasser-
Kontaminationen durch hygienisch relevante Mikroorganismen aus Biofilmen der Hausinstallation

Koordination: Prof. Dr. Hans-Curt Flemming,
                          IWW Zentrum Wasser - Moritzstraße 26 - 45476 Mülheim,
                          Biofilm Centre - Universität Duisburg Essen - Geibelstraße 41 - 47057 Duisburg

Projektpartner

logo uni duisburg essen
Universität Duisburg-Essen

logo uni bonn
Universität Bonn

tuhh logo
DVGW-Forschungsstelle Technische Universität Hamburg-Harburg

iww logo
IWW Mülheim

tu logo
TU Berlin

Teilprojekt 4

Teilprojekt 4 a: Untersuchung der Langzeit-Wirkung von Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen auf Werkstoffe hinsichtlich erneuter Biofilm-Bildung.

Die langfristige Auswirkung von Desinfektions- und Reinigungsmaßnahmen auf Werkstoffe in der Hausinstallation hinsichtlich erneuter Biofilm-Bildung soll untersucht werden. Dazu sollen zum Einen Fälle aus der Praxis des IWW untersucht werden, bei denen es zu Beanstandungen der Trinkwasserqualität durch Befunde von P. aeruginosa bzw. Legionellen kommt. Es wird eine Bestandsaufnahme durchgeführt und die Sanierungsmaßnahme analytisch begleitet. Zum Zweiten sollen ausgewählte Werkstoffe künstlicher Alterung durch Einwirkung von Chlor bzw. Chlordioxid unterworfen werden. Es wird auf Veränderungen des Materials geprüft sowie auf die Abgabe bioverfügbarer Stoffe als Reaktion auf die künstliche Alterung.

logo uni duisburg esseniww logoDurchführung:
IWW Mülheim

Ansprechpartner:
Dr. Gabriela Schaule
Dr. Susanne Grobe
Dr. Simone Schulte
Prof. Dr. Hans-Curt Flemming

Teilprojekt 4 b: Begünstigung der Einnistung hygienisch relevanter Keime in Biofilme aufgrund von Material-Veränderungen, bedingt durch Reinigungs- und Desinfektionsverfahren.

Hier geht es darum, dass es Hinweise darauf gibt, dass einige biologisch abbaubare Substanzen, die von Werkstoffen abgegeben werden, die Einnistung und das Überleben von hygienisch relevanten Mikroorganismen zu begünstigen scheinen. Solche Stoffe könnten durch die Einwirkung von Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen freigesetzt oder sogar erst ge-bildet werden. Ihr Einfluss auf die hygienische Beurteilung von erneut gebildeten Biofilmen soll in enger Zusammenarbeit mit Teilprojekt 4 a ermittelt werden.

logo uni duisburg essenDurchführung:
Universität Duisburg-Essen

Ansprechpartner:
Dr. Jost Wingender
Prof. Dr. Hans-Curt Flemming

Miriam Moritz

©2007 Agentur Hundhausen